Fördermöglichkeiten

Der Groschen ist gefallen – Hausbesitzer aufgepasst!

Fördermöglichkeiten zum Bauen und Modernisieren – die gibt es, aber viele kennen sie gar nicht. Wer sich dem Thema ernsthaft annimmt, muss gezielt suchen und wird fündig. Fakt ist: Je besser die künftige Energieeffizienz Ihres Wohnraums ist, desto höher ist auch der Investitionszuschuss, den Sie erhalten:

Das Wichtigste in Kürze

  • bis 30.000 Euro Zuschuss für jede Wohneinheit bei KfW Effizienzhaus 55 bis 15.000 Euro bei KfW Effizienzhaus 115
  • für private Eigentümer, die Wohnraum energetisch sanieren oder sanierten Wohnraum kaufen
  • Denkmalschutz
  • ab 26.07.2016 Antrag direkt im KfW-Zuschussportal stellen und sofort Zuschusshöhe erfahren
  • flexibel kombinierbar mit anderen Fördermitteln

Gehen Sie direkt auf die Seite der KFW und fordern Sie aktuelle Unterlagen ab. Ob eine Investition im vollen Umfang immer sinnvoll ist, auch darüber beraten wir Sie gern. Amortisationsrechnungen zu Kosten, Nutzen und Leistung möchten wohl überlegt sein.

Unterstützung durch die KfW

Ob Vierseitenfachwerk, Gründerzeitvilla oder Bauhausbungalow – Häuser in aufwendiger Bauweise haben Flair. Damit Ihr Flair für Generationen erhalten bleibt, stehen viele von ihnen unter Denkmalschutz.  Historische Wohnhäuser sind mit viel Aufwand zu unterhalten, die Heizkosten häufig sehr hoch. Bei der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) gibt es für die energetische Sanierung von Baudenkmälern und erhaltenswerter Bausubstanz, spezielle Möglichkeiten.

Manchmal sind es einfach auch kleine Sanierungsmaßnahmen z.B von Innenwänden oder Innenausbauten die großes Bewirken.

Für die Umsetzung, Berechnung Empfehlung Ihres Vorhabens sind wir gern für Sie da und werden Sie ehrlich und offen über Sinn oder Unsinn beraten. Wir und unsere Netzwerkpartner bieten Ihnen

  • Bauphysikberechnungen,
  • Wärmebrückenberechnungen,
  • baubiologische Beratungen und wenn gewünscht
  • Schimmelgutachten