Historie

70er -80er Jahre

  • Student Bernd Unger in Thüringen geboren ist für seine wärmetechnischen und elektromechanischen Erfindungen bekannt vollstes Interesse schenkt er Stromerzeugern durch Temperaturschwankungen (Peltirelemente) neben energiesparender Gebäudetechnik
  • Erstaunen erntet er regelmäßig mit seinen neuen Ideen und Erfindungen und gewinnt schon als junger Mann Forschungswettbewerbe.

1989

  • Chemnitz, über den Hinterhof gelang man zur Gründer-Zweiraumwohnung
  • Bernd Unger beschäftigte sich mit Analysen zu Baufehlern in und an Bestandsgebäuden
  • als 1. Ostdeutsches Unternehmen für Naturprodukte schult er Architekten, Verarbeiter und Bauherren über die Vorteile von natürlichen Produkten verschiedene Tests mit Baustoffkombinationen orientierten zum Baustoff Holz als ein leistungsfähiges Material
  • die Idee einer Platte aus Holzfaser zum Verputzen war geboren

1990 - 1995

  • das Unternehmen Unger damals noch NATURHAUS SACHSEN startet erste Testreihen mit Holzfaserdämmplatten im Bewitterungsbereich
  • Seminare und Schulungen des Entwickler Dipl.-Ing. Bernd Unger werden vom Publikum mit großem Interesse verfolgt
  • nach Vorgabe und Abstimmung werden die ersten UNGER-DIFFUTHERM Dämmelemente für interne Versuchsreihen hergestellt
  • die ersten auf Holzfaser gedämmten Objekte entstehen und die ersten Prospekte werden gedruckt
  • ein Durchbruch in der Wärmedämmung
  • die eigens entwickelten Edelputze werden integriert
  • Forschungsprojekte für Holzfaser unter Putz mit Instituten wie Technische Uni Dresden, Wilhelm-Klauditz-Institut Braunschweig und der Materialprüfanstalten erzielen beeindruckend positive Ergebnisse
  • das erste putzfähige Dämmelement UNGER-DIFFUTHERM wird erstmalig in Schulungen und auf Baumessen vorgestellt und eigene Verarbeitertruppen montieren unter strengen Blick die ersten Systeme um Erfahrungen zu sammeln ( Bild)

1999 - 2001

  • UNGER-DIFFUTHERM gewinnt an Stellenwert im Holzrahmenbau
  • Ökotest titelt das Dämmsystem UNGER-DIFFUTHERM mit seinem besten Prädikat -empfehlenswert- ein
  • durch das gestärkte Vertrauen folgen weitere Objekte
  • Auszeichnung "Europäischer Innovationspreis im Wettbewerb" durch die Stadt Chemnitz und dem Land Sachsen
  • Erteilung der ersten allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung für ein putzfähiges Dämmsystem aus Holzfaser

2002

  • ein Jahr später erfolgt erstmalig die Erteilung der Zulassung für mineralische Untergründe unter Nummer Z-33.43-204
  • Die Fernsehsendung "Einfach Genial" nominierte die Erfindung der ersten putzfähigen Holzweichfaserplatte mit Platz 2.  

 

 

2003 - 2005

  • Neuentwicklungen:
    wasserdampfregulierender Mineralspachtel für den Innenbereich
    an neuen Kombinationsdämmplatten wird getestet
  • Investitionen in Fertigungsanlagen für UNGER-DIFFUTHERM Dämmplatten aufgrund steigender Nachfrage
  • erste Entwicklungsarbeiten an einer 40 mm Dämmplatte für die Fertighaussanierung
  • steigende Exportquote nach Belgien, Österreich, Frankreich, Spanien, Italien, Großbrittanien und sogar Japan

2006 - 2008

  • Einführung der registierten Marke Udi
  • NEU: flexible Holzfaserdämmplatte UdiFLEX und das Luft- und Winddichtigkeitsystem UdiSTEAM
  • Langzeitgarantiesystem für die Systeme UdiFRONT und UdiIN
  • erste Erfolge beim Projekt UdiRECO
  • Markteinführung: UdiSPEED in 40 mm Dicke und nach abgeschlossenen Testreihen UdiCLIMATE Innenausbausystem
  • Investition in neue Maschine für UdiSPEED und UdiRECO-Herstellung

2009 - 2013

  • Neuvorstellung UdiRECO und positiver Anklang beim Fachpublikum
  • die ersten Sanierungsobjekte mit UdiRECO werden gedämmt Einsatz des Produktes im Innen- und Außenbereich möglich
  • nach 2 jähriger Entwicklung gelang ein besonderes Highlight: UdiSTONE das Trennwandsystem

2014 - 2016

  • aus der Erfahrung im Trockenbaubereich mit UdiCLIMATE wurde eine geniale Erfindung gemacht:
  • mit der neuen schlanken Innendämmung UdiIN 2CM werden Oberflächentemperaturen um bis zu 4 Grad angehoben.
  • aus einer kleinen Handfertigung für UdiIN 2CM wird 2016 die Spezialmaschinen für die vollautomatische Beleimung gebaut und installiert. Eine weitere wichtige Investition

2017

  • Das Unternehmen firmiert um in Udi DÄMMSYSTEME GmbH. Der Gründer Dipl. Ing. Bernd Unger zieht sich aus der Geschäftsführung zurück und widmet sich voll und ganz der Forschung und Entwicklung weitere Produkte.
  • Die Wortmarke UNGER-DIFFUTHERM bleibt erhalten und steht für Qualität und Langzeiterfahrung. Anka Unger übernimmt die alleinige  Geschäftsführung mit Robby Fitzner als Prokurist. Nah am Kunde sein mit innovativen hochwertigen Produkten für Handwerker und Bauherren das ist unser Ziel.
  • Aussicht: weitere Entwicklungen und Forschungsprojekte laufen für die Strahlungsheizung in Gebäuden in Kombination mit der unschlagbaren Kraft der UdiHolzfaserdämmung.